Zum Seiteninhalt
Fortbildung

Fortbildung zur Antirassismus-Trainer*in

Willst Du Dich in Heidelberg gegen Rassismus in unserer Gesellschaft einsetzen? Bist Du selbst BIPoC (von Rassismus betroffen) und machst unterschiedliche Diskriminierungserfahrungen? Dann bewirb Dich jetzt!

Wir suchen Teamende, die sich zu Antirassismus-Trainer*innen ausbilden lassen möchten. Dafür bieten wir im Oktober 2024 eine zweitägige Fortbildung an.

Im Rahmen der Fortbildung wirst du darauf vorbereitet, Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene im Bereich Antirassismus an Schulen, Universitäten oder für Vereine umzusetzen. Unsere Workshops werden immer im Tandem durchgeführt, wobei neue Teamende von erfahrenen Antirassismus-Trainer*innen unterstützt werden. Egal ob du am Beginn deiner Laufbahn stehst, im Studium bist oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringst – in der Fortbildung werden Grundlagen im Themenfeld Antirassismus vermittelt sowie didaktische Methoden erlernt und erprobt. Dabei spielt die Reflexion der eigenen Positionierung eine wichtige Rolle. 

Ort & Datum
Heidelberg
Freitag, 11. Oktober 2024, 10.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 12. Oktober 2024, 9.00 – 17.00 Uhr

Das Konzept der Fortbildung ist als Transferschulung ausgelegt. Das heißt sie wird gemeinsam mit den bereits in 2023 ausgebildeten Trainerinnen durchgeführt, um so auch den Erfahrungstransfer von bisherigen Teamerinnen und die gemeinsame Weiterbildung sicherzustellen.

An wen richtet sich die Fortbildung?
Bewerber*innen sollten nach Möglichkeit
• über erstes, theoretisches und praktisches Basiswissen im Themenfeld Antidiskriminierung und Rassismus verfügen
• sich mit ihrer eigenen gesellschaftlichen Positionierung bereits auseinandergesetzt haben
• nach der Ausbildung in Heidelberg und Region regelmäßig Bildungsangebote, auch vormittags, durchführen können
• ihren Lebensmittelpunkt in Heidelberg oder Umgebung haben

Bewerbungsunterlagen
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Juni 2024 an bildungsstelle@mosaik-deutschland.de.

Option 1 – Schriftform
• Lebenslauf mit oder ohne Foto (max. 2 Seiten)
• Motivationsschreiben (umfasst Motivation für die Ausbildung, Selbstpositionierung, Ausführungen zum vorhandenen Basis- und Erfahrungswissen; max. 2 Seiten)
• Angaben zur Verfügbarkeit am Vormittag

Option 2 – Bewerbungsvideo
Anstelle eines schriftlichen Lebenslaufes und Motivationsschreibens können Sie auch gern ein Bewerbungsvideo einreichen. Es sollte folgendes beinhalten:
• Vorstellung der eigenen Person als Ersatz des Lebenslaufes sowie die Motivation und Selbstpositionierung
• Angaben zur Verfügbarkeit am Vormittag
• Videolänge (max. 5 Minuten)
• Videoformat MP4, WMV oder eine MPEG-Datei (Sollte die Videodatei 15 MB überschreiten, stellen Sie bitte einen Download-Link bereit.)

Unsere Bewertungskriterien für Ihre Bewerbung
• formale Kriterien
• Schilderung der Motivation
• Erfahrungswerte in der Gruppenleitung
• Engagement im Themenfeld
• Personen mit eigenen Rassismuserfahrungen (BIPoC) werden besonders berücksichtigt

Teilnahmezertifikat
Im Anschluss an die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung wird ein Teilnahmezertifikat vergeben. Für den Erhalt dieses Zertifikats musst Du an allen drei Fortbildungsterminen teilnehmen und bei zwei Workshops im Anschluss an die Teilnahme hospitieren sowie einen Workshop gemeinsam mit einemeiner unserer erfahrenen Trainerinnen umsetzen.

Kosten
Die Ausbildungskosten betragen insgesamt 200 € pro Person. Diese werden bei Teilnahme an der gesamten Fortbildung erstattet.

Hast Du weitere Fragen?
Gern stehen wir Dir für Deine Rückfragen zur Verfügung. Schreibe uns einfach eine Mail an bildungsstelle@mosaik-deutschland.de.

Die Antirassismus-Trainer*innen-Fortbildung ist ein Projekt der Bildungsstelle Plurales Heidelberg, Mosaik Deutschland e.V. und dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg. Sie wird gefördert von der Stadt Heidelberg.